Wenn Sie auch ihren Teil zum Schutz der Umwelt beitragen, wird die aktuelle Lage sich verbessern! 

Dies ist ein guter Anfang.

WIR BRAUCHEN SIE!!! 

 

 

 

 

Umweltfreundliche Tipps

 

 

 

 

 

- Recyclingpapier (mit dem Blauen Engel) benutzen, egal ob für das Schreibpapier, das Druckpapier das Toilettenpapier oder die Taschentücher.

 

- Weitgehender Verzicht auf Produkte mit Palmöl (z.B. ist in Zwieback, Schoko Müslis, in manchen Keksen, Tofu, in KIT KAT  und SchokoladenaufstrichenAber auch in einigen Kerzen  und Bio-Diesel - leider jedoch noch in ganz vielen mehr, Palmöl enthalten). Mehr Produkte finden Sie auf unserem "Palmöl-Button"

 

- Fahrrad statt Auto benutzen, denn Abgase beeinflussen unser Weltklima negativ und außerdem ist der Treibstoff ein begrenzter Rohstoff.

 

- Standby bei elektronischen Geräten abschalten.

 

- Müll trennen. Nur dann können Wertstoffe wie Pappe, Papier und Glas wieder verwertet werden. Bringen Sie auch Ihre Pfandflaschen und andere Glasflaschen zur geeigneten Sammelstelle, so können auch diese Stoffe wiederverwertet werden

 

- Strom sparen, das spart Geld und ist gut für die Umwelt. Wenn sie einen Raum verlassen, dann schalten Sie doch einfach dort das Licht aus.

 

- Wenn Ihr Kühlschrank älter als 15 Jahre ist, sollten Sie diesen am besten gegen einen            umweltfreundlichen austauschen (A+/A++/ am besten: A+++)

 

- Akku- statt Einweg-Batterien verwenden, so entsteht nicht so viel elektronischer Müll

 

- Möbel mit Holz aus heimischen Wäldern oder mit dem FSC-Logo oder PEFC-Logo kaufen

 

- duschen statt baden und so viel Wasser sparen

 

- Schalten Sie Ihre Heizung um 1-2°C herunter, dies kann viel bewirken; Waschen Sie Ihre Hände mit etwas kälterem Wasser und das Duschen mit ca. 37°C reicht auch völlig aus

 

- füllen Sie Ihren Wasserkocher nur mit so viel Wasser, wie sie brauchen

 

-kaufen Sie, wenn vorhanden, Obst und Gemüse aus der Region; das spart den langen Transportweg der Güter